Zimt-Crinkle-Cookies

Posted on

Okay, ich gebe zu, die Cookies haben schon ein spezielle Optik. Aber genau das macht die Crinkle-Cookies eben zu  Crinkle-Cookies, auch wenn so manche Person schon Zweifel hatte, ob die dann genießbar sind. Was so ein bisschen Puderzucker schon ausmachen kann. Hier ein Beispiel:

“Was ist das? Schauen ja aus wie kleine Brote!”
“Ähm, das sind Kekse.”
“Kekse schauen so nicht aus. Mehl außen? Ist doch echt widerlich. Bei Brot geht das ja in Ordnung, aber bei Cookies?”
“Das ist Puderzucker.”
“Was?! Verbrennt der nicht?”
“Nein…?”
“Komische Cookies. Lass mal testen.”

 

 

Danach war sie so begeistert, dass sie das Rezept wollte. Die Zimt-Crinkle-Cookies sind auch unglaublich lecker! Und ja richtig gelesen, da ist sie wieder, meine heimliche Liebe, die nicht so heimlich ist: Zimt! Die Cookies erinnern auch wenig an Amarettini, passen daher zum Kaffee oder Tee und lassen sich das ganze Jahr packen. Durch die Kühlung haben sie was leicht karamelliges und dann ist da natürlich der Zimt. Mit der ordentlichen Prise Zimt gehen sie auch als Weihnachtsplätzchen durch, also ein absoluter Allrounder für das ganze Jahr! Übrigens ist Zimt im Teig und im Puderzucker. Ich bin im siebten Zimthimmel. Wie oft kann man eigentlich das Wort Zimt verwenden, bevor man erschlagen wird?

Zutaten für 24 Kekse

250 g Weizenmehl Type 405
150 g Zucker
50 ml Öl
1 TL Backpulver
1 TL Vanilleextrakt
1 Prise Salz
1 TL Zimt
2 Eier
50 g Puderzucker (zum Einrollen) + 1 Prise Zimt

Zubereitung

  1. Den Zucker, das Vanilleexrakt, die Eier und das Öl in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen schaumig schlagen.
  2. Mehl, Backpulver, Salz und Zimt in eine weitere Schüssel geben und vermischen.
  3. Die trockenen Zutaten zu den flüssigen geben und mit einem Teigschaber nach und nach unterheben bis ein fester Teig entsteht.
  4. Den Teig abgedeckt für 2 Stunden kalt stellen.
  5. Den Teig aus den Kühlschrank nehmen und den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  6. Puderzucker in eine Schüssel sieben und eine ordentliche Prise Zimt einrrühren. Mit einem Teelöffel Kugeln abstechen und im Puderzucker wenden. Danach auf ein ein Blech legen und etwas flach drücken.
  7. Die Cookies für 12-15 Minuten backen.

 

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.

*