Karottenmuffins

Posted on

“Ich hab Karotten mitgebracht.” Ähm… ja, aber gleich einen ganzen Beutel? Wer soll denn die alle essen?! “Die waren im Angebot und total günstig!” Und damit hat man das Todschlagargument einer sparorientierten Mutter. Widerspruch zwecklos, ansonsten droht das mütterliche Gerichtsverfahren. Also, was nur mit den ganzen Karotten jetzt machen?

Gegessen hab ich schon genug und mir hängen sie langsam schon zum Hals raus. Angeblich sieht man ja damit besser aufgrund toller Stoffe, die in Karotten enthalten sind. Merk ich jetzt auch nichts davon (naja, bei meiner Dioptrienzahl auch kein Wunder). Dass ich bei den ganzen Karotten noch nicht selbst zum Hasen transformiert ist zudem ein Wunder der Natur. Vielleicht wache ich auch eines Tages als Kanichen auf. Andere sind schon als Kakerlake aufgewacht. Alles schon passiert!

Außerdem gibt es immer noch ein Problem: Es sind immer noch Karotten da… “Was mach ich jetzt damit?”

“Dir wird schon was einfallen!”

So, da stehe ich mit meinem Talent. Dann nehmen wir uns mal den Karotten an. Und da immer nur im Salat blöd ist, hauen wir sie jetzt in den Muffin. Nieder mit den Vitaminen! Oder so ähnlich. Zumindest werden dadurch die Karottenmuffins richtig schön saftig. Diese hier sind sogar ohne Nüsse, also auch freundlich für alle Nussallergiker.

Und jetzt hab ich immer noch Karotten… Will jemand noch ein paar Karottenmuffins zum Mitnehmen?

 

Zutaten für 12 Muffins

125 g Butter
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
4 Karotten (ca. 250 g)
150 g Vollkornweizenmehl
150 g Weizenmehl Type 405
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Bio-Zitrone
1 TL Zimt
50 ml Milch

Für die Glasur

100 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft

 

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Karotten schälen und fein raspeln. Die Zitrone reiben und den Saft herauspressen.
  3. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker in eine Schüssel geben und schaumig schlagen. Danach die Eier nach und nach unterrühren. Die Zitronenschale unterrühren.
  4. Die Mehle, das Backpulver, Zimt mischen und durch einen Sieb geben. Mit der Butter-Zucker-Ei-Masse vermengen und eine Prise Salz hinzugeben.
  5. Den ausgepressten Saft der Zitrone (bis auf 1 EL), die Milch und die Karotten nun unterrühren.
  6. Ein Muffinblech mit Muffinsförmchen auslegen und den Teig verteilen.
  7. Für 20-25 Minuten in den Backofen geben und abkühlen lassen.
  8. Für Glasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren bis eine zähflüssige Masse entsteht. Dann über die Muffins geben.

 

  • Share

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.

*