Spekulatiuskugeln

Posted on

Wenn ich Spekulatius vor mir habe, geht es relativ schnell. Nichts esse ich schneller und lieber als Gewürzspekulatius in der Weihnachtszeit. Hand rein in die Keksdose, Mund auf und weg damit. Und dann hat man wieder alles vollgekrümmelt. Hätte man mich wahrscheinlich im Wald ausgesetzt, hätte man nur den Spekulatiuskrümmeln folgen müssen.

Damit es aber ab sofort sogar ohne große Krümmelei geht, habe ich aus einen meinen Lieblingsplätzchen eben mal Pralinen gezaubert. Die lassen sich nicht nur schneller zu Weihnachten vernaschen und krümmeln das Sofa nicht voll, sondern sind einfach und schnell gemacht. Damit sind auch ein ideales Mitbringsel für die Weihnachtsfeier!

Außerdem lassen sich solche Spekulatiuskugeln gut als kleines kulinarisches Geschenk. Gegen Essen im Allgmeinen sagt doch niemand nein und bei ein paar leckeren Pralinchen kann doch keiner widerstehen. Und diese kleinen Kügelchen sind wirklich anfängerfreundlich. Man braucht keine komplizierte Ganache herzustellen und Kugeln in Schokolade tauchen ist auch nicht nötig. Alles was man braucht ist Gewürzspekulatius und das möglichst klein zerbröselt.

Zutaten für 30 Kugeln

200 g weiße Kuvertüre
50 g Sahne
150 g Gewürzspekulatius
40 g gemahlene Mandeln
1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Das Gewürzspekulatius in einen Food Processor geben und fein hacken. Oder in einen Plastikbeutel die Plätzchen geben und mit dem Nudelholz möglichst klein zerkrümmeln.
  2. 100 g des zerkleinerten Gewürzspekulatius abnehmen und einer Schüssel mit den gemahlenen Mandeln und Zimt mischen. Die restlichen 50 g werden für das Wenden der Kugeln benötigt.
  3. Die weiße Kuvertüre klein hacken und mit der Sahne in eine Schale geben und über einem Wasserbad schmelzen. Die Mandel-Spekulatius-Zimt-Mischung darunter heben bis eine homoegene Masse entsteht.
  4. Die Schüssel mit einem Deckel oder Klarsichtfolie verschließen und für 2-3 Stunden kalt stellen bis sie fest wird.
  5. Mit einem Teelöffel die Masse abstechen und mit den Händen zu Kugeln formen. Die Kugeln im restlichen Spekulatis rundherum wälzen. Die Spekulatiuskugeln können bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

 

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.

*