Pumpkin Spice Sirup für Pumpkin Spice Latte

Posted on

Ich liebe den Herbst für seine Farben, für seine Aromen (Zimt! ZIMT! ÜBERALL ZIMT!) und zuletzt dafür, dass er nicht so warm ist, sondern meist sehr angenehm. Ja, ich gehöre zu diesen Menschen, die den Sommer verfluchen und ih gar nicht so sehr vermissen. Und selbst wenn es regnet, lädt die Jahreszeit einfach ein sich mit einer Decke auf die Couch zu setzen, Kaffee zu schlürfen und sich mit seinem Lieblingsbuch zu entspannen. So einfach kann Glück sein.

Nun, jetzt gibt es auf vielen amerikanischen Blogs auch jedes Jahr um diese Zeit einen Kürbiswahn, gekrönt von einer Gewürzmischung, die schlicht und einfach Kürbisgewürz (Pumpkin Spice) heißt. Hierzulande kennt man diese Mischung weniger, aber man vergöttert dafür den Pumpkin Spice Latte. Hipster lieben ihn, ich liebe ihn und wenn ich mal die Gelegenheit habe mir einen überteuerten Kaffee zu kaufen, tue ich das. Schuldig im Sinne der Anklage! Auch wenn ich irgendwie oft das Glück habe, dass gerade dann der Sirup alle ist, wenn ich komme. Wahrscheinlich sehen mir aber die Mitarbeiter einfach nur meine Sucht an und setzen mich lieber auf Entzug.

Gott sei Dank komm ich aber viel zu selten dort hin, sonst bin ich irgendwann pleite, aber den Pumpkin Spice Genuss will ich trotzdem haben. Und dieser Sirup hier ist schon mehrfach erprobt und so durften schon Familie und Freunde daran nippen. Dem Original steht er im Nichts nach und auch wenn er vielleicht nicht zu 100% der Sirup der Kaffeekette ist, so schmeckt er trotdzem fantastisch und ist ein all-time-favourite. Zudem weiß man hier gleich, was drinnen ist!

Zutaten für ca. 500 ml Sirup

400 ml Wasser
200 g weißer Zucker
200 g brauner Zucker
2 TL Zimt
1/2 TL Ingwer
1/2 TL Nelken
1/2 TL Muskatnuss
1/4 TL Piment
120 g Kürbispüree
1 1/2 TL Vanilleextrakt

 

Zubereitung

  1. Wasser und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Das Kürbispüree unterrühren.
  2. Danach die Gewürze und das Vanilleextrakt dazugeben und für 10-15 Minuten köcheln lassen. Wer es dickflüssiger möchte, lässt es 5-10 Minuten länger köcheln.
  3. Heiß in sterile Flaschen füllen und diese sofort verschließen. Der Sirup hält sich ungeöffnet mehrere Monate. Nach Anbruch der Flasche, diese im Kühlschrank lagern. Dort hält er sich problemlos mehrere Wochen.

 

Tipps

  • Wer kein Vanilleextrakt hat, ersetzt 1 TL Vanilleextrakt durch 1 Päckchen Vanillezucker oder benutzt frische Vanilleschoten.
  • Wer klaren Sirup haben will, kann die Gewürze in einen Teebeutel geben, diesen mit einen Faden verschließen und während der Kochzeit mitköcheln. Der Beutel kann dann ganz einfach, nachdem der Sirup fertig ist, herausgenommen werden. Oder man gießt den Sirup durch ein Tuch oder sehr feinen Sieb.

Ich will euch gar nicht Vorschriften machen wie man jetzt den perfekten Pumpkin Spice Latte macht. Ich werf den Sirup auch in den Milchkaffee oder Cappuccino. Schmeißt das gute Ding in euren Kaffee je nach Wunsch und Geschmack. Macht sich übrigens im morgendlichen Müsli auch ganz gut. Badet darin (da müsst ihr die Menge aber drastisch erhöhen. Faktor 100 wahrscheinlich, nicht dass ich es ausprobiert hätte…), frohlocket und gebt euch der Pumpkin-Spice-Sekte hin. Fühlt es, spürt es, erlebt es! Okay, ich hatte eine Spur zu viel Kaffee. Entschuldigt mich bitte. Aber ich liebe diesen Sirup jedes Jahr wieder!

  • Share

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.

*