Schoko-Bananen-Muffins

Posted on

Ich persönliche backe ja Bananenmuffins oder Bananenbrot eigentlich nie geplant. Vielmehr ist es immer der Umstand, dass ich die Bananen vergessen habe oder sich mein mieses Karma oder meine innere Seelenstimmung auf die gelben Gewächse übertragen haben. Mit anderen Worten: Ich hab lieber mal wieder Schokolade in mich reingestopft als die Bananen zu essen. Jaja, Frustfressen ist ungesund.

So mussten sie sich ihrem Schicksal ergeben und braun werden. Dafür sind die jetzt noch süßeren Bananen gut dazu geeignet ihnen neues Leben zu verloren. Und was gibt es besseres „Recycling“ als daraus Muffins zu backen? Eine Version hab ich hier schon gezeigt, meine veganen Bananenmuffins, die mit wenig Zucker auskommen und ordentlich nach Banane schmecken. Tja, das könnt ihr bei diesem Rezept mal vergessen. Wir wollen Schokolade!

Dieses Muffinsrezept ist schön saftig, schokoladig und es geht ganz einfach. Und so schließt sich der Kreis der Schokosucht und der verschmähten Banane wieder. Sie gehen eine leckere Symbiose ein. Problem gelöst! Ich geh dann mal die letzten Muffins vernichten.

Zutaten für 12 Muffins

240 g Weizenmahl Type 405
60 g Backkakao
125 g Butter
125 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 reife Bananen (am besten überreif)
2 Eier
1 TL Natron
1 TL Zimt
1/2 TL Nelken
1 Prise Salz
200 g Naturjoghurt (3,5 %)
100 g gehackte Schokolade

 

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und das Muffinbackflech mit Förmchen auskleiden.
  2. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker mit den Rührhaken des Rührgerätes schaumig schlagen. Die Eier danach einzeln unterrühren bis eine cremige Masse entsteht.
  3. Das Mehl, das Natron, das Salz sowie das Zimt wie die Nelken miteinander vermischen. Unter Rühren nun nach und nach in den Teig einarbeiten.
  4. Die Bananen schälen und auf einen Teller oder Brett legen. Mit der Gabel zu Mus verarbeiten und gemeinsam mit dem Naturjoghurt unter den Teig rühren.
  5. Die Schokolade hacken und unter den Teig heben.
  6. Den fertigen Teig auf die Muffinförmchen verteilen und für ca. 20 Minuten backen.

 

0 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published.

*